Dirigat

 

Universitätsmusikdirektor

Tobias Haussig Urheberrecht: © Jens Wieben Tobias Haussig

Tobias Haußig ist Dirigent und Mediator, seit Sommer 2019 als Universitätsmusikdirektor der RWTH tätig. Seine musikalische Arbeiten zeichnen sich durch ein transparentes Klangbild, eine nuancierte Tonsprache sowie mitreißende Konzertmomente aus. Seine Programmatik bestreitet stets neue Wege und sucht fortwährend nach neuen Konzertformen und Inhalten, um der klassischen Musik Aktualität zu verleihen, explizit ein junges Publikum anzusprechen und zu binden. In seinem Repertoire finden sich neben der romantischen Symphonik auch klassische und barocke Werke gleichermaßen. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Minimalmusik des 20.+21. Jahrhunderts sowie das Gesamtwerk Strawinskys, wobei er hier den Fokus auf die bisher wenig gespielten und gehörten Werke legt.

Tobias Haussig genoss eine umfangreiche musikalische Ausbildung, die bereits im Alter von 4 Jahren auf dem Klavier begann. Vom Posaunenchor über die Musikschule zum Jungstudium und dann an die Universität der Künste führte sein Weg als Trompeter, wo er mit Konradin Groth langjährig zusammen arbeitete. Sein Studium finanzierte er mit Arbeiten als Sounddesigner und DJ in der freien Szene Berlins und spielte über 10 Jahre in der Reggae- und Dancehallformation „Hans der Kleingärtner“. An der UdK Berlin wechselte er schnell in das Fach Musikpädagogik mit dem Schwerpunkt Ensembleleitung und begann parallel dazu eine Ausbildung zum Mediator, die sein Leben und seine Arbeit als Dirigent bis heute prägt.

In seiner langjährigen Karriere wurde er als Stipendiat von folgenden Institutionen gefördert:
Landesmusikrat Berlin / Brandenburg / Sachsen-Anhalt, RIAS Berlin, Asian-European-Foundation, Deutscher Musikrat, u.a.Tobias nimmt regelmäßig an Wettbewerben teil und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.
(Koetsier-Wettbewerb München, World Music Contest Kerkrade, Sparda-Bank Kulturpreis, Deutscher Orchester Wettbewerb, Yamaha-Challenge, internat. Dirigierwettbewerb Würzburg)

Durch Assistenzen und Hospitationen konnte Tobias Haussig seine dirigentischen Fähigkeiten gezielt weiterentwickeln – so durfte er bereits mit Sir Simon Rattle, Sebastian Weigle und Nikolaus Harnoncourt zusammenarbeiten.

  Tobias Haussig Urheberrecht: © Jens Wieben